Vier Aargauer Liturgien zum Jubiläumsjahr 2017



Die Reformierte Landeskirche Aargau will zum Reformationsjubiläum 2017 drei Liturgien und ein Weihnachtsspiel herausgeben. Die liturgischen Texte zur Grundliturgie wurden von Sabine Brändlin und Gottfried Locher verfasst. Im Jahr 2017 werden die reformierten Fernsehgottesdienste mit diesen Aargauer Liturgien gefeiert.

Zu den drei Liturgien gehören neben einem klassischen Chorgottesdienst mit Abendmahl auch ein Jodelgottesdienst (mit Liedern und Musik von Stephan Haldemann und Peter Künzi), sowie ein Pop-Gottesdienst (Andreas Hausammann und Dieter Wagner). Der Musiker Andrew Bond wird ein Weihnachtsspiel beisteuern.

Am 15. März 2016 feierte der klassische Gottesdienst mit einem Chor, zusammengestellt aus Aargauer Pfarrerinnen und Pfarrern, in der Lenzburger Stadtkirche im Rahmen einer Soirée liturgique seine Premiere. Sabine Brändlin (Leiterin der Fachstelle Frauen, Männer, Gender der Reformierten Landeskirche Aargau) und Gottfried Locher (SEK-Präsident) erläuterten zuvor die Grundsätze ihrer Arbeit mit und an den liturgischen Texten. Die Formen wurden beibehalten, die Texte aber zum Teil neu verfasst. Dabei wurde ein ökumenischer Ansatz gewählt, sodass die Liturgie in konfessionell unterschiedlichen Kontexten gefeiert werden kann. Gottfried Locher sprach von einem Experiment. Er verstehe sich als Amtsbruder, der mit andern zusammen überlegen wolle, wie man heute gute Liturgien macht. Der Gottesdienst wolle sich von Kopflastigkeit wegbewegen und alle Sinne beanspruchen. Er wolle auch Mut machen, das Abendmahl neu ins Gemeindeleben aufzunehmen und es so in den Gottesdienst zu integrieren, dass es nicht als Anhängsel wirke.

Beiläufig bemerkte Sabine Brändlin, die sich engagiert für Gendergerechtigkeit einsetzt, wie es zur Zusammenarbeit mit Gottfried Locher gekommen ist. Nachdem sich der SEK-Präsident vor Jahresfrist in einem Interview kritisch zur Frauendominanz im Pfarramt geäussert hatte, kam es zu einer Aussprache zwischen Brändlin (und Mitunterzeichnenden eines offenen Briefes) und Locher. Dabei entdeckten die Theologin und der Theologe gemeinsame Anliegen, was schliesslich – eher überraschend – in einer fruchtbaren Zusammenarbeit mündete.

Die Musik- und Liturgiehefte werden im Herbst 2016 beim Theologischen Verlag Zürich erscheinen und können ab 2017 vielfältig in den Kirchgemeinden eingesetzt werden.



24.3.2016
zurück zur Übersicht

(c) Reformierte Landeskirche Aargau 2005 bis 2018